Der Jubiläumsbrunnen am Großneumarkt

Durch den 2. Weltkrieg ist vieles im Viertel des Großneumarktes zerstört worden.
Daher stiftete die Hamburger Feuerkasse 1976 der Stadt Hamburg einen Brunnen, der hier auf dem Großneumarkt in Blickweite des Michel seinen Standort fand. Der insgesamt 4 m hohe, aus Bronze gefertigte Brunnen von Doris Waschk-Balz zeigt eine Wendeltreppe mit diversen Wasserspendern entlang der Stufen, auf denen die Künstlerin in unterschiedlichen Größen und Formen Figuren gestellt bzw. Körperteile gesetzt hat und die vom herabfließenden Wasser benässt, und damit vom Feuer geschützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.