Alternative Medizin – So finden Sie einen Heilpraktiker in Hamburg

Immer öfter vertrauen Patienten alternativen Heilmethoden und lassen sich von einem Heilpraktiker behandeln. Wie in jeder Branche ist Heilpraktiker nicht gleich Heilpraktiker. Auch wenn die Berufsbezeichnung gesetzlich geschützt ist, gibt es, wie auch bei den Ärzten, gute und nicht so gute Behandler. Wer die optimale Therapie für seine gesundheitlichen Probleme sucht, sollte sich also im Vorfeld gründlich Informieren.

Was ist ein Heilpraktiker und wie kann er helfen?

Der Beruf des Heilpraktikers ist ein anerkannten Beruf, dem eine eingehende Ausbildung vorangeht und dem idealerweise zahlreiche Fort- und Weiterbildungen folgen. Die Prüfung wird beim Gesundheitsamt abgelegt, um die Zulassung zur Berufsausübung zu erlangen. Nach erfolgreichem Abschluss darf der Absolvent alternative Diagnose- und Therapieverfahren anwenden, ohne eine Approbation als Arzt vorweisen zu müssen. Gewisse Einschränkungen unterscheiden den Heilpraktiker von einem Arzt. Beispielsweise darf ein Heilpraktiker weder Geschlechtskrankheiten, noch ansteckende Erkrankungen behandeln, die dem Infektionsschutzgesetz unterliegen. Ansonsten ist es jedem Patienten freigestellt, sich gleich bei welchen Beschwerden, von einem Heilpraktiker behandeln zu lassen. Besonders bei chronischen Erkrankungen hat die Naturheilkunde viele bewährte Behandlungsansätze zu bieten. Zur Behandlung benutzt der Heilpraktiker natürliche Mittel, die aus dem Erfahrungsschatz der Naturheilpraxis stammen und überwiegend aus pflanzlichen und mineralischen Wirkstoffen bestehen. Zudem führen Akupunktur, Homöopathie, die Aktivierung der Selbstheilungskraft und viele weitere alternative Therapien in vielen Fällen zu einer dauerhaften Besserung oder gar zum Verschwinden der Symptome. Bei akuten oder lebensbedrohlichen Erkrankungen, ist die Schulmedizin selbstverständlich sinnvoll und auch notwendig.

So finden Sie einen kompetenten Heilpraktiker in Hamburg

Über den Fachverband Deutscher Heilpraktiker stehen Heilpraktiker in fast 700 Naturheilpraxen in Hamburg zur Auswahl, die ausnahmslos über fundierte Ausbildungen und die staatliche Zulassung verfügen. Speziell für Patienten angelegt, bietet sich ein kostenloser Suchservice an, der in nächster Umgebung des Wohnumfeldes den passenden Heilpraktiker für den Patienten ausfindig macht. Dazu gibt der Patient lediglich die gewünschte Therapie- und Diagnosemethode an, fügt seine Hamburger Postleitzahl hinzu und schon erhält man eine Auswahl aller Naturheilpraxen in unmittelbarer Nähe. Wer nicht weiß, welches Therapie- und Diagnoseverfahren ratsam ist, der kann das Feld auslassen und erhält nach Eingabe der Postleitzahl eine Auflistung ansässiger Heilpraktiker in der Region Hamburg. Ist ein Heilpraktiker namentlich bekannt und wird lediglich nach der Anschrift gesucht, kann diese unter der Rubrik „Heilpraktiker von A bis Z“ zügig und unkompliziert herausgefunden werden.
Zusätzlich können Patienten die Bewertungen und Erfahrungen anderer Patienten für einzelne Heilpraktiker auf Bewertungsportalen wie Qype oder Jameda nachlesen und erhalten vorab bereits einen ersten Eindruck über die Methoden und Erfolge verschiedener Heilpraktiker in Hamburg.

Abbildung: ankiro – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.